Hilfe aus dem Netz

Wer eine Therapie beginnen möchte, muss heute nicht mehr aus dem Haus gehen: Im Internet findet man viele Anbieter für Online-Therapien.
TEXT DARIA JĘCZMIŃSKA

Anna fühlt sich anders als sonst, schon eine ganze Weile. Da ist so ein Gefühl von Trauer und Hoffnungslosigkeit, das immer weiter wächst. Anna weiß, dass sie etwas tun muss dagegen und würde sich gerne professionell helfen lassen, aber der nächste Therapeut praktiziert in einer Stadt, die 120 Kilometer entfernt von ihrem kleinen Wohnort liegt. Sie kann es sich nicht leisten, jede Woche für eine einstündige Sitzung mit dem Psychotherapeuten so weit zu fahren. Sie kann sich auch nicht erlauben, dafür ständig Urlaub zu nehmen.
Jan wohnt zwar in einer großen Stadt, in der es genügend Psychologen und Psychotherapeuten gibt. Aber auch ihm fällt es schwer, eine der Praxen zu erreichen; er leidet an einer Agoraphobie. Die bewirkt, dass er sich im Freien schlecht fühlt. Seine Angstanfälle sind so überwältigend, dass der Mann nicht imstande ist, seine Wohnung zu verlassen.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe von Psychologie und Leben. Erhältlich an allen Punkten des Bahnhofs- und Flughafenbuchhandels sowie bei vielen weiteren Zeitschriftenhändlern.

Nach Erscheinen des Magazins können Sie hier eine Filiale in Ihrer Nähe finden.